Fotospot Sonnenuntergang in Kroatien

October 18, 2021  •  Kommentar schreiben

Der Sonnenuntergang ist seit Generationen und Jahrhunderten Sinnbild für Mythos und Romantik. Manchmal erlebt man den Sonnenuntergang spontan und zufällig. Doch oftmals ist man auf der Suche nach den besten Plätzen, um dieses tägliche Naturschauspiel bewusst zu erleben. Obwohl die Sonne täglich untergeht, ist es die Magie des Ortes, die einem fasziniert staunen und sinnieren lässt. Insbesondere am Meer, wenn die Sonne am Horizont verschwindet, ist die Faszination besonders groß. Vielleicht auch, weil wir Mitteleuropäer dann zumeist auf Urlaub sind? 

In Cavtat, einem wunderschönen kleinen Städtchen südlich von Dubrovnik liegt einer dieses malerischen Orte. Die sehenswerte Altstadt liegt am Beginn einer Halbinsel, die bequem zu Fuss umrundet werden kann. Ausgangspunkt ist entweder der Hafen, von dem man sich recht halten muss - oder der große Parkplatz, den man einfach bis ans Ende folgt. Der gesamte Rundweg um die Halbinsel dauert ca. 45 Minuten.

Fast am äußersten Zipfel der Halbinsel liegt die Beach Bar Little Star und damit das Ziel dieses Sonnenuntergang-Spots. Bereits die kleine Bar alleine ist einen Ausflug wert - Mitten in den Felsen, mit bunten Holzsesseln und einem Fernblick nach Dubrovnik. Die davor liegenden kleineren unbewohnten Inseln, ergeben einen schönen Kontrast für herrliche Sonnenuntergangsfotos.

Ein paar Tipps noch: damit der Sonnenuntergang relaxt genossen werden kann, sollte man spätestens 1 Stunde vor Sonnenuntergang da sein. Die besten Plätze auf der Terrasse sind oftmals rasch vergeben. Und wenn die Sonne untergegangen ist noch etwas warten und nicht gleich gehen - gerade wenn Wolken am Himmel sind, ist die Chance auf ein Farbenspektakel dann besonders groß. 

 


Fotospot München

August 18, 2021  •  Kommentar schreiben

 

München - die viertgrößte Stadt im deutschsprachigen Raum - bietet wie jede Metropole eine Vielzahl von schönen Plätzen und herrlichen Motiven. Es ist daher fast unmöglich alle zu besuchen oder eine Empfehlung abzugeben. Bei meinem letzten Wochenendtrip habe ich mich daher auf einige wenige Plätze konzentriert, die ich euch gerne vorstellen würde:

 

Max-Joseph-Platz

 

 

Der Max-Joseph-Platz liegt de facto im Herzen der Stadt. Er ist bequem in wenigen Minuten vom Marienplatz erreichbar und ist optimal an öffentliche Verkehrsmittel angebunden (S-Bahn/U-Bahn: Haltestelle Marienplatz, Straßenbahn: Haltestelle Nationaltheater oder Marienplatz). Der große, nahezu quadratische Platz wird von der Bayerischen Staatsoper, dem Residenz Theater und der Residenz gesäumt. Insbesondere diese Gebäude in Kombination mit der Weite des Platzes ergeben eine Vielzahl von interessanten Perspektiven und Fotomöglichkeiten.

 

 

 

 

Münchner Residenz

 

 

Die große Palastanlage war Jahrhunderte der Sitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige. Der Gebäudekomplex wurde immer wieder erweitert und verändert - und selbst nach den Zerstörungen des 2. Weltkrieges wieder aufgebaut. Heute präsentiert sich die Residenz top-renoviert. Die Innenräume sind zu besichtigen (Residenz Museum). Der Eingang befindet sich am Max-Jospeh-Platz (siehe oben). Eine Besichtigung ist unbedingt zu empfehlen! Man muss aber ausreichend Zeit einplanen, da diese ca. 2 Stunden dauert. Toll ist, dass fotografieren ohne Blitz und Stativ möglich und erlaubt ist. Zu beachten ist jedoch, dass eine Veröffentlichung zu gewerblichen Zwecken NICHT erlaubt ist (Info Fotogenehmigung).

 

 

 

Olympiapark

 

Der Olympiapark in München war der Veranstaltungsort der XX. Olympischen Spiele 1972. Die gigantische parkähnliche Anlage mit ihren Seen, Hügeln und Stadien wird heute für eine Vielzahl von Freizeit und Veranstaltungsmöglichkeiten genutzt. Eine Vielzahl von Aktivitäten und Besichtigungen sind möglich (Info Olympiapark). Durch die Landschaft und die Architektur der Stadien gibt es bereits "am Boden" eine Vielzahl von interessanten und abwechslungsreichen Motiven. Wenn das Wetter passt, ist aber jedenfalls auch eine Besichtigung des Olympiaturm zu empfehlen. Die offene Aussichtsplattform auf 190 Meter Höhe eignet sich perfekt für spektakuläre Aufnahmen des Olympiaparks und der Stadt München.

Archiv
Januar Februar März April Mai Juni Juli August (1) September Oktober (1) November Dezember
Januar (1) Februar März April Mai (2) Juni (1) Juli (1) August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember